Home

bArdeSutro

bArde – Volkmusik mit urchigen Wurzeln und innovativen Ästen

Die Formation „bArde“ (sprich „bardä“) steht für die Generation einer neuen Volksmusik, ohne dass deren ursprünglicher Kern verloren geht. Frisch und frei werden alte Melodien mit viel Fingerspitzengefühl restauriert, sowie innovative Neukompositionen geschrieben. Je nach Anlass zeigen sich die bArden dafür gerne von ihrer urchigen oder experimentellen Seite. Entsprechend haben sie sich in den vergangenen 10 Jahren mit ihren Tonträgern und Live-Auftritten sowohl beim traditionellen Volksmusikliebhaber als auch beim neuen Publikum etabliert.

 

Agenda

Mittwoch, 11. Januar 2017, „Musik zum Nachtessen“
 
bArde „light“ spielt ab 19.15 Uhr im Hotel & Restaurant Hauser, St. Moritz.
 


 
Sonntag, 23. Juli 2017, bis Samstag, 29. Juli 2017, „Volksmusikwoche in Arosa“
 
Gleich drei bArden (Markus, André & Laurent) werden zusammen mit exzellenten Grössen der Schweizer Volksmusik die
kultige Kurswoche leiten.Weitere Infos zu diesem Kurs finden Sie hier.

In dieser Woche findet am Dienstag oder Mittwoch – definitive Zeitangaben folgen – das alljährliche „Lehrerkonzert“ statt. Den bArden wurde für die nächste Kurswoche wieder einmal das Gastrecht erteilt. Als Aushilfe wird Jacqueline Wachter am Akkordeon die drei „abArdigen“ Kursleiter an diesem Abend im Hotel Hold musikalisch unterstützen.